2012 und 2013

2012

 

Ab 1. Januar erhöht die Mobile Jugendarbeit & Streetwork Region Sissach die Stellenressourcen durch die auftraggebenden Gemeinden.

 

Ab Februar treten die Mädchenangebote des Kompetenzzentrums KJF mit einem einheitlichen Logo gegenüber der Öffentlichkeit auf.

 

Im Frühjahr treten die Gemeinden Bretzwil, Gelterkinden, Reigoldswil, Tenniken, Titterten, Waldenburg und Ziefen erstmals dem Ferienpass-Trägerverbund bei.

 

Die Offene Jugendarbeit der Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL hat sich in den letzten Jahren zu einem Anbieter von vielseitigen Dienstleistungen für Kinder, Jugendliche und Familien entwickelt. Ab April tritt der Bereich Kind Jugend Familie KJF gegenüber der Öffentlichkeit auf. Dadurch erhalten die bestehenden Angebote die Grundlage für eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Zudem plant das Kompetenzzentrum in Zukunft die Lancierung zahlreicher neuer Dienstleistungen.

 

Der Ferienpass X-Island expandiert in den Sommer-Schulferien aus der Region Liestal in alle Gemeinden der Bezirke Liestal, Sissach und Waldenburg. Somit können Kinder und Jugendliche aus 58 Gemeinden von den rund 200 Ferienpass-Angeboten profitieren.

 

Im August werden zwei neue Boote des Jugend-Bootprojekts Birsfelden, das durch die Unterstützung der Mobilen Jugendarbeit Birsfelden lanciert wurde, der Öffentlichkeit vorgestellt.

 

Während den Herbst-Schulferien führt das KinderKraftWerk im Auftrag der Gemeinde Pratteln eine Sozialraumanalyse zusammmen mit rund 70 Kindern im Rankacker-Quartier durch.

Bild: Ein Junge arbeitet an einer Quartierkarte und stellt positive und negative Punkte seines Lebensraums dar.

 

Im September feiert die Stiftung Jugendsozialwerk Blaues Kreuz BL ihr 10-jähriges Jubiläum. 2002 wurden aus dem Verein Blaues Kreuz Kinder- und Jugendwerk Baselland ein Teil der Aktivitäten in die Stiftung Jugendsozialwerk ausgegliedert. Vor 20 Jahren wurde zudem durch das Blaue Kreuz Kinder- und Jugendwerk BL durch die Übernahme des Jugendzentrums Liestal als Leistungsvertrag der Grundstein für die heutige Entwicklung gelegt.

 

Das Jugendcafé Gelterkinden entwickelt sich zu einem sehr stark genutzten Angebot. Rund 100 Jugendliche besuchen das Jugendcafé im Jundt-Huus ab Herbst an zwei Öffnungszeiten pro Woche.

 

Ab Oktober wird in Zusammenarbeit mit Midnight Sports in Lausen als Pilotprojekt jeden Samstagabend bis April 2013 ein Turnhallen-Sportevent durchgeführt.

 

Erstmals finden im Herbst in Röschenz mehrere Filmtage statt, die durch die Offene Jugendarbeit Region Laufen in Zusammenarbeit mit der reformierten Kirche Laufental organisiert werden.

 

Im November führt KJF erstmals einen Adventskalenderverkauf durch. Der Verkaufserlös fliesst vollumfänglich in verschiedene Jugendangebote.

 

Anfangs November geht die Homepage von Real DJ online. Im November organisiert Real DJ zudem erstmals einen Event in Basel, der von über 400 Jugendlichen und jungen Erwachsenen besucht wird.

 

2013

 

Ab 1.1.2013 erhöht die Mobile Jugendarbeit & Streetwork Region Liestal die Stellenressourcen durch die auftraggebenden Gemeinden.

 

Der Jugendraum Lupsingen wird im Frühjahr 2013 umfassend renoviert. Den Jugendlichen steht nun ein moderner Jugendtreffpunkt für ihre Freizeitbeschäftigung zur Verfügung.

Bild: Der neue Barbereich im Jugendraum Lupsingen.

 

Am 13. April organisiert das KinderKraftWerk im Auftrag der Stadt Liestal einen Spiel- und Planungstag zur Neugestaltung des Spielplatzes Fraumatt.

Bild: Kinder gestalten ihren Wunsch-Spielplatz mit Sand als Modell.

 

Im Frühjahr treten die Gemeinden Diepflingen, Pratteln, Ramlinsburg, Rickenbach, Rünenberg, Sissach und Thürnen erstmals dem Ferienpass-Trägerverbund bei.

 

Im Mai geht die neue Event- und Freizeitplattform DeinTicker online. Auf dieser Homepage stehen Jugendlichen und jungen Erwachsenen zahlreiche Informationen zu den KJF-Angeboten und weiteren Jugendangeboten zur Verfügung.

 

Das Jugendzentrum Laufen wird im 1. Halbjahr renoviert. Ab dem Sommer werden zudem die Räumlichkeiten im 2. Stock aufgegeben und neue, zusätzlich gemietete Räume im Erdgeschoss im Nachbarhaus eingerichtet.

 

Am 8. Mai führt die Mobile Jugendarbeit / Streetwork Region Liestal erstmals im Fraumattquartier in Liestal ein Streetsoccer-Turnier durch.

 

Das Cocktail-Workshop und Alkohol-Präventionsprojekt "Shake it up" ist weiterhin auf Expanionskurs. Am Tag der Offenen Tür der Eptinger Mineralquellen AG am 22. Juni stellen die jugendlichen Bartender rund 700 alkholfreie Cocktailgetränke her. Mit der wachsenden Nachfrage wird ein eigenes Shake it up-Logo lanciert.

 

Am 27. Juni findet erstmals ein offizieller Schulabschlussball der Sekundarschule Tannenbrunn im Club Underground in Sissach statt. 15 Jugendliche haben diesen Anlass während einem halben Jahr zusammen mit den Mitarbeitern von KJF vorbereitet.

Bild: Ein Teil der jugendlichen Mitarbeitenden zusammen mit den KJF-Mitarbeitenden.

 

Der Ferienpass X-Island expandiert weiter. Rund 250 Veranstaltungen werden von über 500 Kinder und Jugendlichen aus 55 Gemeinden während vier Wochen in den Schul-Sommerferien besucht.

 

In der letzten Schul-Sommerferienwoche führt der Ferienpass X-Island erstmals als Angebotserweiterung in Liestal ein aXtioncamp mit Seilpark, Pumptrack, Seifenkistenworkshop und vielen weiteren Aktivitäten durch.

 

Ab August investiert der Bereich KJF verstärkt in die Entwicklung von neuen Dienstleistungen für Familien im Kanton Baselland.

 

Ab Oktober übernimmt das Kompetenzzentrum im Auftrag der Gemeinde Lausen die Leitung von Midnight Sport / FunSportNight Lausen.

 

Ab 23. Oktober findet während fünf Mittwochnachmittagen erstmals im Club Underground ein Klassenturnier der 6. Oberstufen-Schulklassen statt. Rund 180 Schüler/innen sind eingeladen ihre besten Dart-, Töggeli-, Billard-, Fifa-Playstation- und Tanz-Vertreter/innen jeder Schulklasse gegeneinander antreten zu lassen.

 

Das KinderKraftWerk erhält im Herbst einen umfassenden Auftrag durch die Gemeinde Grenchen / SO für die Bedürfnisanalyse unter 120 Schulkindern. Die Gemeinde Grenchen hat sich zum Ziel gesetzt das Label "Kinderfreundliche Gemeinde" der UNICEF zu erhalten.

 

Im Herbst beteiligt sich das Jugendzentrum Liestal am Projekt "Fairplay", das fairen Konsum in der globalisierten Wirtschaft auf spielerische Art und Weise thematisiert.

 

Am 2. November organisiert Real DJ erstmals ein Electronic Dance Music Festival im Volkshaus in Basel das von rund 700 Jugendlichen und jungen Erwachsenen besucht wird.

"Mike Kay" einer der Real DJ's begeistert das Publikum!

 

Die Offene Jugendarbeit Region Laufen veröffentlicht im November ihre erste Zeitung, die in der ganzen Region Laufen an alle Haushalte verteilt wird.

 

Ende 2013 arbeiten über 20 Mitarbeitende des Kompetenzzentrums KJF mit rund 40 Gemeinden zusammen. KJF betreibt sieben Jugendtreffpunkte und in über 20 Gemeinden sind unsere mobilen Jugendarbeiter & Streetworker im Einsatz.

Gesamthaft steht KJF pro Jahr rund 25'000 Mal in Kontakt mit Kindern, Jugendlichen und Famlien aus über 60 Gemeinden der Nordwestschweiz.